Neue Einsatzkleidung für die Feuerwehr Hüttlingen eingetroffen!

 

Die Feuerwehr Hüttlingen freut sich, nach über 15 Jahren mit der alten Kleidung, neue Einsatzkleidung bekommen zu haben. Man entschied sich für die Einsatzhosen und Einsatzjacken der Firma Fireliner, die nicht nur optisch sehr gut sichtbar sind, sondern auch einen hervorragenden Tragekomfort bieten.

 

Die neue Kleidung wurde speziell für den Feuerwehr-Einsatz entwickelt und erweist sich als äußerst praktisch und funktional. Mit der modernen Ausstattung sind unsere Einsatzkräfte bestens gerüstet, um schnell und sicher Hilfe leisten zu können.

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten, die diesen wichtigen Schritt ermöglicht haben und freuen uns auf zukünftige Einsätze mit unserer neuen Einsatzkleidung!

 


Altersabteilung

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2024

 

Im abgelaufenen Jahr 2023 hat sich die Altersabteilung zu 39 Programmpunkten getroffen, diese Treffen setzen sich folgendermaßen zusammen:

Wir haben 19 Radtouren unternommen und legten dabei eine Strecke von insgesamt 6100 km zurück, das entspricht einer Kohlenstoffdioxyd Einsparung von ca. 990 kg.

Bei uns geht es aber nicht nur um CO2 Einsparung, sondern um den Zusammenhalt und die Stärkung unserer Kameradschaft. Hierdurch entdeckten wir wieder sehenswerte und geschichtliche Naturschönheiten, in der näheren und weiteren Umgebung unserer Heimat, die wir bis jetzt noch nicht kannten.

Hervorheben möchte ich folgende Rad-Touren:

Erstens unsere Tagestour, mit über 70 km, welche uns über Oberkochen, Ochsenberg, Großkuchen, Waldhausen, Arlesberg, und Braunenberg wieder zurück nach Hüttlingenführte. Eine weitere Tour war die Panorama Fahrradtour um Aalen. Interessant war auch die Besichtigung der Kocherburgruine in Unterkochen. Die Tour nach Adelmannsfelden Haid zum Gockelessen sind wir auch schon mehrmals geradelt. Auch die schon zur Tradition gewordene Radtour, zu unserem Feuerwehrkameraden Wolfgang Ritter, nach Dewangen - Reichenbach, wo wir immer gut verköstigt werden haben wir unternommen.

Zusätzlich besichtigten wir noch das landwirtschaftliche Anwesen von Edmund Abele, mit seinen 160 Milchrindern, die mittels Melkroboter gemolken werden, sowie die angegliederte Biogasanlage, die nur von der selbsterzeugten Gülle betrieben wird.

Des Weiteren haben wir wieder 10 Wanderungen in der näheren Umgebung unternommen. Diese führten uns so zum Beispielnach Onatsfeld, Rainau-Buch, Schwenningen, Sulzdorf, nach Niederalfingen ins Vogteigebäude, auch eine Tour, mit Einladung zu Franz Winter in Ramsenstrut, haben wir wahrgenommen, und natürlich auch zu unserem Kamerad Anton auf den Reutehof, mit alljährlich stattfindendem Rettich- und Schwarzwurst Essen. Vielen Dank an dich Anton und auch an deine fleißigen Helferinnen!

Selbstverständlich dachten wir auch an unsere Frauen, die bei folgenden Unternehmungen dabei waren: Ein Ausflug mit ihnen führte zum Wasserwerk der Landeswasserversorgung nach Dischingen zur Egauquelle. Bei einer interessanten Führung wurde uns alles erklärt was zur Förderung und Reinigung des Wassers von der Egauquelle nötig ist. Aus dieser Quelle mit einer durchschnittlichen Schüttung von 900Liter / sec werden ca. 15 Millionen kbmTrinkwasser im Jahr entnommen und mit diesen werden dann ca. 400 000 Einwohner mit frischem Trinkwasser versorgt.

Beim nächsten Ausflug wurde das Holzwerk Bullinger in Abtsgmünd besichtigt, mit der neu installierten Holzverzinkerei mit Leimbinderklebeanlage für die Herstellung der Holzleimbinder, sowie der neuen Anlage für die Produktion von Holzpellets. Danke an Viktor für diese Organisation.

Am Sonntag, den 22. Dezember, fand unsere Weihnachtsfeier in Sulzdorf, bei Kamerad Max statt, auch hier ein Dankeschön für die gute Bewirtung!

Die Hauptwehr haben wir natürlich auch mit unserer Anwesenheit unterstützt. So nahmen wir am 3-Tagesausflug nach Südtirol teil, an der Floriansmesse in Kerkingen und am Volkstrauertag auf dem Friedhof. Zudem wurde von uns die Ausschmückung der Fahrzeughalle zum Weinbesen übernommen.

Wie in den vergangenen Jahren haben wir auch wieder den Kartoffelsalat für das Museumsfest in Niederalfingenzubereitet, der wie immer von den Festbesuchern sehr gelobt wurde.

Wir ihr sehen könnt, sind wir eine sehr aktive AH- Gruppe, von momentan 18 Personen, wo der kameradschaftliche Zusammenhalt und die Geselligkeit immer im Vordergrund steht.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei allen bedanken, die zum Gelingen unserer Treffen und Kameradschaft beigetragen haben.

 

Herbert Vaas

Alterspräsident


Hauptversammlung 2024

 

Am Freitagabend, dem 12.01.2024, versammelte sich die Freiwillige Feuerwehr Hüttlingen im Forum zur Jahreshauptversammlung. Zuvor gedachte man in einem Gedenkgottesdienst den verstorbenen Kameraden.

 

Kommandant Fabian Raab eröffnete die Versammlung, berichtete von seinem spannenden ersten Jahr im Amt und leitete zu den Berichten der anderen Funktionsträger über. Bürgermeister Günter Ensle und Verbandsvorsitzender Willibald Freihart übermittelten Grußworte. Bürgermeister Ensle entlastete den Kassierer, bevor verdiente Mitglieder für langjährige Dienstzeiten geehrt wurden.

 

Für 15 Jahre aktiven Dienst wurden Marc Steinacker, Daniel Kinzler und Simon Kinzler ausgezeichnet, während Saskia Hillinger, Tobias Jörg und Matthias Ebert für 25 Jahre geehrt wurden. Zusätzlich erfolgten Beförderungen für 13 Kameraden, darunter die Ernennung von Kommandant Raab zum Brandmeister.

 

Die Versammlung verzeichnete auch eine Neuaufnahme. Die aktuelle Stärke der aktiven Feuerwehr in Hüttlingen beträgt 59 Personen ab dem 01.01.2024. Der offizielle Teil endete mit einem gemeinsamen Essen, begleitet von geselligen Gesprächen.

 


Feuerwehr Besa 2023
Am Freitag, den 20.10. und Samstag, den 21.10. fand unser traditioneller Feuerwehr Besen statt.
Nach einer gelungenen Vorbereitungszeit verwandelte sich die Fahrzeughalle zu einer gemütlichen
Umgebung welche zum Verweilen und Beisammensein in gemütlicher Runde einlud. Mit typischen
Besengerichten und einer großen Getränkeauswahl mit verschiedensten Weinen war für jeden Gast,
ob klein oder groß etwas dabei. An beiden Abenden konnten wir unsere Nachbarwehren
begrüßen und auf einen gemeinsamen Abend anstoßen.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände, welche hinter und vor den
Kulissen zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.
Autor: Stephan Koch


Grundausbildung Nico Rieger

Nach einem vierwöchigem Lehrgang am Standort Ellwangen hat Nico Rieger erfolgreich die Grundausbildung abgeschlossen. 

Herzlichen Glückwunsch !

Zugführer-Lehrgang 

 

Nach zwei Wochen an der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg hat Kommandant Fabian Raab den F4-/Zugführer-Lehrgang bestanden.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Bilder: LFS-BW